Fundraising

Unser erster Spendenbrief

Ja, wir wollen teilnehmen!

Anmeldung Spendenbrief
Die folgenden Bedingungen erkennen wir mit der Anmeldung an:

Die Kosten werden für Gemeinden übernommen, die erstmals einen persönlich adressierten Spendenbrief schreiben und die Förderung vor dem Druck der Briefe beantragen.

Die Förderung umfasst die Kosten für den Druck mit persönlicher Adressangabe und die Kuvertierung der Briefe. Layout und eventueller Postversand sind nicht enthalten. Der Arbeitsbereich Fundraising und Mitgliederbindung kann den Dienstleister für Druck, Adressierung und Kuvertierung auswählen.

Die Durchführung der Spendenbriefaktion wird durch das Presbyterium beschlossen.

Bei Text und Gestaltung des Briefes ist die Gemeinde frei. In Kirchenkreisen mit einer Fachkraft für Fundraising soll sie in die Vorbereitung einbezogen werden. Vor dem Druck wird dem Arbeitsbereich Fundraising und Mitgliederbindung ein Muster des Briefes vorgelegt.

Die Gemeinde stellt zur Aussendung eine aktuelle Adressdatei zusammen (die Adressdaten werden ausschließlich für die Kirchengemeinde genutzt). Sofern die Briefe durch einen Dienstleister hergestellt werden, stellt ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung die Einhaltung des EKD-Datenschutzgesetzes sicher.

Die Gemeinde bereitet für die eingehenden Spenden einen Dankbrief vor und berichtet über die Höhe der eingegangenen Spenden.

Die Kostenübernahme erfolgt im Rahmen der bereitgestellten Mittel. Sind diese erschöpft, ist keine Antragstellung mehr möglich.